top of page
  • AutorenbildMoni

Typisch Herbst: Kürbis-Spätzli mit karamellisierten Zwiebeln

Tja, also ehrlich gesagt war ich nicht sicher, ob ich dieses Rezept überhaupt veröffentlichen soll, denn meine Erwartungen an die Kürbis-Spätzli waren, dass diese auch richtig intensiv nach Kürbis schmecken – taten sie aber nicht. Da ich ausser der pürierten Kürbismasse, Mehl und Eiern keine anderen Zutaten beigefügt habe, musste ich einfach sagen, dass mehr Kürbis in Spätzli-Form nicht möglich ist und ich daher mit diesem Resultat leben muss.

Aaaaber den Kürbisgeschmack hab ich mir dann doch noch geholt: nämlich in Form von Kürbis-Würfelchen, welche mit den Zwiebeln zusammen unter die Spätzli gemixt werden und das wiederum schmeckt richtig lecker und intensiv nach Kürbis. Also, knapp gerettet – das Rezept. ;-)
Kürbis-Spätzli mit karamellisierten Zwiebeln und Kürbis-Würfelchen in weisser Schüssel auf Tisch mit Herbstlaub
Die Kürbis-Würfelchen mit den karamellisierten Zwiebeln geben den Kürbis-Spätzli den herbstlichen Pepp.

Das brauchst du – für 2–3 grosse Portionen Kürbis-Spätzli mit karamellisierten Zwiebeln:


Für die Spätzli:

  • 200 g Weissmehl

  • 50 g Vollkornmeh

  • 3 Eier

  • ca. 300 g Kürbis (gewogen mit Schale – ohne sind es ca. 260 g)

  • 2 EL Olivenöl

  • 1 Knoblauchzehe

  • 2.5 TL Salz

  • 7 Umdrehungen aus der Pfeffermühle

Für die Spätzli brauchst du ein Spätzli-Sieb mit einem Schaber oder einen sogenannten Spätzle-Maker – mit beiden Helfern klappt es einwandfrei

Für die Kürbis-Zwiebel-Mischung:

  • ca. 100 g Kürbis, gewogen ohne Schale

  • 1–2 mittlere Zwiebeln – je nach Geschmack

  • 1 TL Salz

  • wenig Pfeffer

Kürbis-Würfel mit Olivenöl und gepresstem Knoblauch in Bratpfanne
Die Kürbis-Würfelchen für die Spätzli sollen noch bissfest sein.

Kürbis-Spätzli – So geht's:

  • Schneide den Kürbis in kleine Würfel und dünste ihn zusammen mit dem Olivenöl und der gepressten Knoblauchzehe in einer Bratpfanne auf hoher Hitze an

  • Gib das Salz und den Pfeffer dazu und rühre immer wieder um, so dass nichts anbrennt – ca. 5 Minuten oder so lange, bis der Kürbis noch bissfest ist

  • Gib diese Mischung danach in ein hohes Gefäss und püriere die Kürbismischung mit einem Pürierstab – lass das Püree für ca. 10 Min. abkühlen

  • Mische in der Zwischenzeit mit einem Holzkochlöffel das Weiss- und Vollkornmehl mit 0.5 TL Salz in einer Schüssel

  • Verquirle die 3 Eier in einem separaten Gefäss

  • Gib die Eier zum Mehl und rühre die Masse mit dem Holzlöffel um

  • Jetzt kommt das Kürbispüree löffelweise zum Teig – rühre immer wieder um, so dass sich das Püree mit dem Mehl und den Eiern verbindet

Kürbis-Spätzli-Teig in Teigschüssel
Der Kürbis-Spätzli-Teig soll kompakt aber dennoch leicht zähflüssig sein.
Am Ende solltest du einen kompakten, nicht zu flüssigen Teig haben – sollte er zu trocken sein, gib wenig Milch dazu. Wenn der Teig zu flüssig ist, musst du noch etwas Mehl beifügen.
  • Schlage den Teig anschliessend mit dem Holzlöffel, bis er Blasen wirft – das dauert ca. 5–10 Minuten

  • Lass den Teig danach zugedeckt ca. 20 Minuten ruhen

  • Erhitze in der Zwischenzeit einen Kochtopf mit Wasser und füge genügend Salz hinzu

  • Nimm das Spätzli-Sieb, gib etwas Teig darauf und schabe den Teig auf dem Sieb langsam hin und her – die Spätzli fallen in den Kochtopf auf den Boden und kommen wieder an die Oberfläche, sobald sie fertig sind

Das Wasser sollte während der Spätzli-Produktion zwar kochen, aber nicht zu sehr sprudeln.
Gekochte Spätzli auf Schaumkelle über kochendem Wassertopf
Die Spätzli kommen an die Oberfläche, sobald sie fertig sind.
  • Nimm die Spätzli mit einem Schaumlöffel aus dem Wasser und gib sie in eine Schüssel – füge jeder Portion, die du in die Schüssel füllst, etwas Butter hinzu

  • Wenn du den ganzen Teig zu Spätzli verarbeitet hast, decke die Schüssel am besten mit etwas Alufolie ab und stelle sie warm

Kürbis-Zwiebel-Mischung – So geht's:

  • Hacke den Kürbis in Würfelchen und die beiden Zwiebelhälften in feine Streifen

  • Erwärme in einer kleinen Bratpfanne das Olivenöl und gib die Kürbis-Würfelchen und die Zwiebelstreifen dazu

  • Dünste alles während ca. 5–7 Minuten auf hoher Hitze an und gib Salz und Pfeffer dazu

Hierbei solltest du nicht ständig umrühren, da die Zwiebel etwas Farbe bekommen, allerdings nicht verbrennen soll.
Fertige Kürbis-Spätzli mit Kürbiswüfel und karamellisierten Zwiebeln
Die Kürbis-Spätzli mit Kürbis-Zwiebeln schmecken auch mit Käse sehr lecker.
  • Mische jetzt die Spätzli mit der Kürbis-Zwiebel-Mischung – Und fertig ist dieses leckere Herbstgericht!

Du kannst nun auch als Variante eine kleine Auflaufform nehmen, etwas Spätzli-Kürbis-Zwiebel-Mischung hineingeben, dann Reibkäse, wieder mit den Spätzli bedecken und oben drauf nochmals Reibkäse streuen und im Ofen bei ca. 200 Grad backen, bis der Käse geschmolzen ist. Das schmeckt dann auch seehehr gut! ;-)
18 Ansichten0 Kommentare
bottom of page