top of page
  • AutorenbildMoni

Für kalte Wintertage: Bündner Gerstensuppe mit Speck und Crème fraîche

Heute Morgen war bei uns alles weiss und während des Tages hat es weiter geschneit. Wunderschön und saukalt! ;-) An solchen Tagen wärmt man sich gerne mit einer kräftigen und leckeren Suppe auf, und so eine ist die Bündner Gerstensuppe mit Speck und Crème fraîche.

Inspiriert wurde ich durch ein Rezept von Betty Bossi (Werbung unbeauftragt) und habe dann aber «mein eigenes Ding» daraus gemacht.

Wer nicht in der Schweiz lebt, weiss vielleicht nicht, was mit «Bündner» gemeint ist: Wir nennen den Kanton Graubünden das Bündnerland und diese Suppe kommt aus dieser Region, nicht zuletzt wegen des Bündnerfleisches, das in der Suppe drin ist.
Bündner Gerstensuppe mit Crème fraîche, Schnittlauch in weissem Suppenteller
Die Bündner Gerstensuppe muss schön dick sein, dann schmeckt sie richtig lecker.

Das brauchst du für 4 grosse Portionen als Hauptgang:

  • 1/2 Lauch

  • ca. 3 mittelgrosse Karotten

  • 1 kleinen Sellerie

  • ca. 90 g Bündnerfleich – kann ersetzt werden durch anderes Trockenfleisch, z. B. Bresaola

Leg vom Trockenfleisch ein paar Streifen auf die Seite, damit du diese beim Servieren der Suppe verwenden kannst.
  • ca. 80 g Speckwürfeli

  • 1 kleine Zwiebel

  • 2 Nelken

  • 2 Lorbeerblätter

  • 2 EL Butter

  • 200 g Rollgerste – ich habe Bio Bündner Berg-Rollgerste von Coop verwendet (Werbung unbeauftragt)

  • 1.5 Liter Rindsbouillon

  • 4 EL Halbrahm

  • 1/2 Bund Schnittlauch – fein geschnitten

  • 4 EL Crème fraîche

Bündnerfleisch ist ein von Sehnen und Fett befreites Rindfleisch, welches zuerst nahe am Gefrierpunkt mit Salz und Gewürzen aufbewahrt und dann getrocknet wird.

Bündner Gerstensuppe mit Crème fraîche und Schnittlauch in weissem Suppenteller
Wer kein Bündnerfleisch bekommt, kann auch ein anderes Trockenfleisch verwenden.

So wird's gemacht:

  • Gib die Butter in einen Kochtopf

  • Bereite die Bouillon vor

  • Halbiere den Lauch längs und schneide ihn nach dem Waschen in feine Streifen

  • Schäle die Karotten und den Sellerie und schneide beides in kleine Würfel

  • Nimm die Zwiebel, schäle sie und bestecke beide Hälften mit je einem Lorbeeblatt und einer Nelke

  • Schneide das Bündnerfleisch – oder anderes Trockenfleisch – in Streifen

  • Wieg die Gerste ab und stell sie in einem Glas bereit

  • Erwärme jetzt die Butter und gib den Lauch, die Karotten- und Selleriewürfel dazu – dünste alles ca. 3 Minuten an

  • Gib jetzt das Bündnerfleisch und die Speckwürfeli dazu und dünste alles weitere 5 Minuten

  • Jetzt kommt die Rollgerste dazu – nur noch kurz mitdünsten und dann die besteckten Zwiebelhälften dazugeben

  • Giesse nun die Bouillon in den Kochtopf und koche alles auf

  • Danach reduzierst du die Hitze und lässt die Suppe 1.5–2 Stunden bei kleiner Hitze köcheln

  • Am Ende der Kochzeit den Rahm beifügen – Damit ist die Suppe genussbereit!

Gib beim Servieren der Suppe noch je einen Löffel Crème fraîche in den Teller und streue den Schnittlauch und die beiseite gelegten Bündnerfleisch-Streifen darüber: Guten Appetit!

Bündner Gerstensuppe mit Crème fraîche und Schnittlauch in weissem Suppenteller
Die Crème fraîche verleiht der Suppe noch etwas Sämiges – unbedingt ausprobieren.


17 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
bottom of page