top of page
  • AutorenbildMoni

DIY-Kranz zum Verschenken: Duftender Kranz aus Strandflieder, Rosmarin und Schleierkraut

Die spontanen Einfälle, sind die besten – oder sicher nicht die schlechtesten. ;-) Hier auf der Insel Rab (Kroatien) ist es wunderschön und es gibt wunderbare Orte zum Verweilen und vieles zu erleben. Doch nach ein paar Wochen hier hatte ich Sehnsucht nach ein paar frischen Blümchen … Und da hab ich im Blumenladen Strandflieder in verschiedenen Farben entdeckt und Schleierkraut – beides hält sich auch perfekt im getrockneten Zustand und einen Kranzrohling aus Stroh.

Gebundener DIY-Kranz auf Steintisch aus Strandflieder, Rosmarin und Schleierkraut
Gebundener DIY-Kranz aus Strandflieder, Rosmarin und Schleierkraut

Den Rosmarin hab ich zufällig auf dem Nachhauseweg auf einer Ladefläche des Stadtgärtners gesehen und mit seiner Erlaubnis einige Äste mitgenommen. Damit waren alle Materialien beisammen und dem Kranzbinden bzw. dem DIY-Kranz zum Verschenken aus Strandflieder und Co. nix mehr im Weg.

Den Rosmarin hatte ich eigentlich zuerst gar nicht eingeplant, aber gerade dieser verleiht dem Kranz etwas Wildes und Wunderschönes.

Das brauchst du dazu:

  • Strandflieder in verschiedenen Farben – dieser eignet sich besonders gut, da die Farbe ihre Intensität auch nach dem Trocknen nicht verlieren

  • Schleierkraut

  • Rosmarin – natürlich kannst du auch anderes Grün verwenden, Rosmarin eignet sich aber sehr gut zum Binden und macht aus dem Kranz etwas ganz Besonderes

  • Bindedraht und Schere

  • Kranzrohling

Kranz binden aus Rosmarin, Strandflieder und Schleierkraut
Kranz binden aus Rosmarin, Strandflieder und Schleierkraut
Achte darauf, dass du genügend Material hast, denn du solltest die Sträusschen nicht nur oben auf den Kranz binden, sondern auch auf der Seite, sodass der Rohling von allen Seiten bedeckt ist und ein dichter Kranz entsteht.

Das musst du machen:

  • Schneide vorab alle Blumen und den Rosmarin in die richtige Länge uns sortiere sie nach Farben

  • Jetzt gibt es verschieden Vorgehensweisen: Ich habe jeweils einen Rosmarinzweig genommen, darauf ein Zweiglein Schleierkraut und darauf einen Blütenzweig des Strandflieders

  • Dieses Sträusschen kannst du mittig auf den Kranz legen und mit Draht umwickeln (ca. 2 x)

  • Die weiteren Sträusschen gleich aufbauen, aber immer abwechseln mit den Farben des Flieders und in der Position variierend

  • Weiter so verfahren, bis der Kranz vollständig gebunden ist, auch an den Seiten

  • Danach kann er als Deko auf dem Esstisch verwendet werden, mit einer Kerze in der Mitte oder an einem S-Haken aufgehängt werden z. B. an einer Tür oder an einem Ast im Garten oder auch aufgestellt werden – angelehnt an die Wand ist er ebenfalls sehr hübsch

  • Dieser duftende Kranz kann auch gut als Geschenk gebraucht werden – auch wenn er schon etwas angetrocknet ist, bleibt er immer noch sehr dekorativ

Ich hatte für meinen Kranz etwas zu wenig Rosmarin. Auf der Seite des Kranzes sieht man den Strohkranz noch. Aber auch das hat seinen Charme, wie ich finde. ;-)

11 Ansichten0 Kommentare
bottom of page